Simbabwe: Zu Besuch bei den majestätischen Victoriafällen

Die majestätischen Victoriafälle im südlichen Afrika gehören zu den beeindruckendsten und größten Wasserfällen unserer Erde. Unsere Bloggerin Melanie hat sich zu ihnen auf die Reise begeben.

Unter lautem Donnern stürzt hier der mächtige Sambesi River aus bis zu 107 Metern Höhe in eine schmale Schlucht. Der Sprühnebel, der durch diese Naturgewalten entsteht, steigt oft bis zu 300 Meter hoch in die Luft, und ist sogar aus 30 Kilometern Entfernung noch zu erkennen. Wahnsinn, oder?

Die Victoriafälle liegen genau auf der Grenze zwischen Simbabwe und Sambia. Du kannst die Wasserfälle von beiden Ländern aus besuchen. Meine Tipps und Erfahrungen beziehen sich auf die Simbabwe Seite.

Die beste Zeit für einen Besuch der Victoriafälle

Der hier in der Region lebende Kololo-Stamm nennt die Victoriafälle auch „Mosi-oa-Tunya“, was so viel bedeutet wie „donnernder Rauch“. Diesen Namen kannst du allerdings nur nachvollziehen, wenn du die Wasserfälle zum Ende oder auch noch kurz nach der Regenzeit besuchst: In den Monaten Februar bis April stürzen über 10.000 Kubikmeter Wasser pro Sekunde über den steilen Abgrund der Schlucht und landen donnernd in der schäumenden Tiefe.

Stell dich schon mal darauf ein, dass du (und auch deine Kamera) wirklich tropfnass wirst. Ein Besuch der Victoriafälle zu dieser Jahreszeit gleicht, ohne Übertreibung, einer richtigen Dusche!

Eine geführte Tour ist sehr empfehlenswert

Wenn du nicht nur einen Blick auf die Victoriafälle werfen, sondern auch ein paar interessante Informationen über die Entstehung und das Drumherum der Fälle haben möchtest, dann ist eine geführte Tour genau das Richtige für dich. Die ausgebildeten Guides haben viel zu erzählen – nicht nur zu den Wasserfällen selbst, sondern auch über Simbabwe und Sambia sowie den durch stetigen Sprühnebel entstandenen Regenwald, der von der UNESCO zum Weltnaturerbe ernannt wurde.

Praktisch: In den meisten Hotels kannst du eine Tour einfach zusammen mit deinem Eintrittsticket für die Wasserfälle buchen.

Erst aus der Luft erkennst du die beeindruckende Größe der Fälle

Klar sind die Victoriafälle auch schon aufregend, wenn du nur zu Fuß an den verschiedenen Aussichtspunkten entlang spazierst. Trotzdem empfehle ich dir einen Helikopterflug, denn erst aus der Luft kannst du so richtig erkennen, wie unglaublich breit und riesig der Sambesi eigentlich ist, bevor er auf der kompletten Breite von 1.708 Metern in die Tiefe stürzt. Außerdem versperrt dir so kein Tröpfchen Sprühnebel die Sicht. Gänsehaut garantiert!

Tipp: Helikopterflüge kannst du bei verschiedenen Anbietern einfach vor Ort in deinem Hotel buchen. Empfehlen kann ich dir BonisAir. Der Standardflug für 15 Minuten kostet dich hier 150 USD pro Person.

Weitere Aktivitäten und Nervenkitzel bei den Victoriafällen

Hast du noch etwas Zeit in Victoria Falls übrig? Dann locken viele verschiedene Aktivitäten, alle mit einem unterschiedlichen Level an Nervenkitzel. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Bungeesprung von der historischen Victoria Falls Bridge? Zwischen September und Dezember, wenn es aufgrund des niedrigeren Wasserstandes nicht ganz so gefährlich ist, kannst du außerdem auch ein aufregendes Bad im berühmten Devil’s Pool nehmen. Traust du dich?

Mehr davon: Viele coole Ideen für Touren und Aktivitäten findest du zum Beispiel bei Wild Horizons.

Such dir eine Lodge etwas außerhalb von Victoria Falls Town

Im lauten und immerzu geschäftigen Zentrum von Victoria Falls Town gibt es zwar unzählige Unterkünfte in allen Preisklassen, richtig überzeugt hat mich aber leider keine davon. Deswegen rate ich dir, eine ansprechende Lodge etwas außerhalb von „Downtown“ zu suchen. Die schöne Victoria Falls Safari Lodge zum Beispiel liegt gefühlt direkt im Busch und in wunderschöner Natur. Von deinem Balkon aus hast du einen fantastischen Blick über die Baumwipfel und auf ein Wasserloch mit Zebras, Antilopen und noch vielen anderen afrikanischen Wildtieren. Für mich der perfekte Ort, um nach dem Besuch der Wasserfälle noch ein bisschen zu entspannen…

*Diese Reise wurde von Africa Albida Tourism, Wild Horizons und Bonisair unterstützt.

Hast du noch Fragen zu den Victoria Falls? Wann ist es bei dir so weit mit einer Reise nach Afrika? Ich freue mich sehr auf deinen Kommentar!

Übrigens bietet sich auch eine Kombination der Victoria Falls in Simbabwe/Sambia mit dem Chobe Nationalpark in Botswana perfekt an!

Aufmacherbild: © Pawel Gaul / iStock

 

Dieser Beitrag entstand mit freundlicher Unterstützung von South African Airways. South African Airways Logo

Hinterlasse einen Kommentar