Städtetrip nach Bordeaux: Die 11 schönsten Erlebnisse

Durch die Straßen von Bordeaux zu laufen, fühlt sich an, als wäre man mitten in Paris. Kein Wunder, dass die alte Winzerstadt mit ihren vielen historischen Gebäuden auch als “Klein-Paris” oder “Paris des Südens” bezeichnet wird. Blogger Tobias zeigt Dir elf Erlebnisse in Bordeaux, die Deinen Aufenthalt in der französischen Stadt zu einem besonderen machen.

Wusstest Du, dass Bordeaux die sechstgrößte Stadt Frankreichs ist und die Altstadt seit 2007 UNESCO-Welterbe? Mehr als 350 historische Gebäude des historischen Zentrums von Bordeaux wurden in die UNESCO-Liste aufgenommen. Ein Spaziergang erinnert hier stark an Paris – nur dass deutlich weniger Touristen unterwegs sind. Was Du in Bordeaux unbedingt einmal erlebt haben solltest, zeige ich Dir im Folgenden auf.

1. Erlebe den Sonnenaufgang am Stadttor Porte Cailhau

Am Ufer der Garonne findest Du die Altstadt von Bordeaux, einer der schönsten Orte der französischen Stadt wie ich finde. Mein Highlight dort war für mich die Porte Cailhau, ein königliches Stadttor, das 1495 erbaut wurde und das mit seinen kleinen Türmchen sehr schick aussieht. Von hier aus blickst Du auf die berühmte Brücke Pont de Pierre und findest den ganzen Tag über viele Menschen vor dem Tor, die Selfies machen wollen. Mein schönstes Erlebnis war es, dort den Sonnenaufgang zu erleben. Warum? Zum Sonnenaufgang sind so gut wie keine Menschen in der Stadt und Du kannst die Ruhe und Schönheit der Altstadt ganz allein für Dich genießen. Der Sonnenaufgang ist am Porte Cailhau übrigens sehr besonders, weil die Sonne direkt unter dem Tor zu sehen ist und Du so einen wirklich herausragenden Moment erleben kannst. Für mich der schönste Ort für die aufgehende Sonne in Bordeaux!

2. Lerne etwas über die Weinkultur im Cité du Vin

Ein Besuch im Cité du Vin, dem Weinmuseum von Bordeaux, ist ein Muss. Das sehr futuristische Gebäude öffnet täglich ab 10 Uhr seine Türen und schließt um 19 Uhr. Das Ziel der kostenpflichtigen Ausstellung ist es, dem breiten Publikum Wein als lebendiges Kulturerbe näherzubringen. In einer offenen und kreativen Ausstellung gelingt es, eine Reise durch die Zeit zu erleben und die vielfältigen Weinkulturen auf der ganzen Welt kennenzulernen.

Ich habe hier vor allem viel über die französische Weinkultur kennengelernt. Hast Du die Ausstellung beendet, hast Du am Ende die Möglichkeit auf den 55 Meter hohen Turm des Cité du Vin zu fahren. Hier oben findest Du eine Rooftop-Bar, um einen Wein zu probieren und einen fantastischen Blick auf Bordeaux und seine Sehenswürdigkeiten zu genießen.

Mein Tipp: Besuche das Cité du Vin am besten direkt um 10 Uhr, sodass Du die Ausstellung in vollen Zügen genießen kannst.

3. Lass Dich in den Gassen der UNESCO-Altstadt treiben

Du willst Klein-Paris entdecken? Die Altstadt von Bordeaux ist voll von Bauwerken, die auf der Liste des UNESCO-Welterbes stehen. Ein Gang durch die vielen Gassen kam mir vor, als wäre ich gerade in Paris. Einfach schön und überall gibt es etwas zu entdecken: schöne Architektur, an jeder Ecke kleine Cafés und Restaurants und eine sehr entspannte Atmosphäre.

Mein Tipp: Nimm’ Dir zwei Stunden Zeit und lass’ Dich durch die vielen Gassen der Altstadt treiben. Starte am besten vom Porte Cailhau aus und halte Dich dann rechts.

4. An der Freiheitsstatue von Bordeaux eine Pause einlegen

Nicht nur New York, auch Bordeaux hat seine eigene “Freiheitsstatue”. Das “Monument aux Girondins” – wie es genauer gesagt heißt – ist schon von weitem mit seiner 43 Meter hohen Säule zu sehen. Die Statue ist echt schick und erinnert an Abgeordnete, die während der Französischen Revolution Opfer des Terrors wurden. Während das Wasser aus den kleinen Springbrunnen plätschert, kannst Du hier auf der Wiese eine Pause einlegen und Deinen Städtetrip genießen.

5. Entdecke eine der größten Hubbrücken der Welt

Nicht weit vom Cité du Vin ist die bekannte Hubbrücke, die Pont Jacques Chaban-Delmas, zu sehen. Schon vom Rooftop des Weinmuseums hast Du einen fantastischen Blick auf das Kunstwerk. Stehst Du direkt davor, ist es noch beeindruckender. Die Pont Jacques Chaban-Delmas gehört zu den größten Hubbrücken der Welt, sodass diese auch für den Autoverkehr freigegeben wird. Insgesamt hat sie eine Länge von mehr als 500 Metern und eine Höhe von 70 Metern. Die Hubbrücke ist der Atlantikseite der Garonne zugewandt, sodass hier auch Kreuzfahrtschiffe die Brücke passieren und so direkt an der Altstadt anlegen können.

Ein wahres Spektakel soll das Anheben der Brücke sein, um Schiffe vorbeizulassen. Das Öffnen und Schließen soll nur zwölf Minuten dauern. Ich hatte während meines Aufenthalts in Bordeaux kein Glück und konnte die geöffnete Brücke nicht sehen.

Mein Tipp: auf der Webseite der Brückenbetreiber stehen die genauen Zeiten, an denen die Brücke geöffnet wird. Dann befindet sich die Fahrbahn in der Mitte der Brücke auf 53 Metern Höhe.

6. Sauge die magische Stimmung gegen Abend am Grand Théâtre auf

Das Grand Théâtre ist eines der schönsten Gebäude in ganz Bordeaux. 12 Statuen, 3 Göttinnen und 9 Musen verzieren dieses Bauwerk, das 1780 eröffnet wurde. Wenn es langsam dunkler und das Theater angestrahlt wird, herrscht hier und auf dem daneben liegenden Place de la Comédie eine magische Stimmung.

Hier heißt es, stehen bleiben, die Atmosphäre aufsaugen und sich in eines der vielen Cafés und Restaurants setzen und den Tag ausklingen lassen.

7. Trinke einen Bordeaux-Wein

Was Du nicht verpassen solltest: einen Wein in Bordeaux aus Bordeaux zu trinken. Die Weinhauptstadt ist das Zentrum der berühmten Weinbauregion und hat das größte zusammenhängende Weinbaugebiet der Welt. Jährlich werden hier fünf Millionen Hektoliter Wein produziert. Ein echter Bordeaux-Wein darf bei Deinem Stadtbesuch zu einem leckeren Gericht oder einfach zwischendurch also nicht fehlen!

Mein Tipp: Geh’ in die Les Halles de Bacalan, die nur unweit vom Cité du Vin entfernt sind und im November 2017 eröffnet haben. Hier findest Du einen riesigen Marktplatz mit vielen verschiedenen Essens- und Getränkeständen. Von Trüffelkäse über heimische Krabben findest Du hier eine schöne Atmosphäre, um einen Bordeaux-Wein zu genießen.

8. Geheimtipp: entdecke das Raumschiff in Bordeaux

Hast Du in einer Stadt schon einmal ein Raumschiff entdeckt? Das Raumschiff in der französischen Hafenstadt ist nur schwer zu finden und erst seit Juni 2018 in der Nähe des Cité du Vin im Binnenhafen zu sehen. Es ist eine Arbeit der britischen Künstlerin Suzanne Treister und soll an den Zweiten Weltkrieg erinnern. Die Künstlerin hatte festgestellt, dass noch viele Reste von Kriegsschiffen aus dem Zweiten Weltkrieg in Bordeaux liegen. Ihre Idee war es, die Reste und das Material eines Kriegsschiffes zu nutzen, das auf dem Grund der Garonne lag. Daraus ist das Raumschiff entstanden, das sicher auf zehn Pfeilen im Binnenhafen steht. Der Binnenhafen rund um den Stadtteil Bacalan ist als Ort gut gewählt. Denn dieser Stadtteil wird sich in den kommenden Jahren stark verändern, was man auch schon heute an der modernen Architektur sehen kann.

Mein Tipp: schnell entdecken, bevor es jeder kennt.

9. Gehe shoppen in der Promenade Sainte Catherine

Shopping darf nie bei einem Städtetrip fehlen, oder? Ich kann Dir wärmstens die Promenade Sainte Catherine im Stadtzentrum empfehlen. Hier findest Du nicht nur viele tolle Geschäfte, sondern eine modern angelegte Promenade. In zwei Gassen hängen viele bunte Regenschirme über den Geschäften, die die Promenade zu einem wahren Instagram-Spot werden lässt. Selbst wenn die Geschäfte um 20 Uhr unter der Woche schließen, schlendern noch viele Menschen durch die Gassen, um Fotos mit den Regenschirmen zu schießen.

Mein Tipp: Die Promenade wird ab ca. 21.30 Uhr von Wachleuten abgeschlossen. Aber direkt davor hast Du noch eine tolle Gelegenheit, Fotos von diesem Platz zu machen, da er dann nahezu menschenleer ist.

10. Spüre das Leben am Place de la Bourse zur blauen Stunde

Der Place de la Bourse ist das Highlight von Bordeaux und definitiv der meistbesuchte Platz der Stadt. Direkt vor dem Place de la Bourse, der früher das kommerzielle und maritime Herz von Bordeaux war, befindet sich mit dem Miroir d’eau eine gigantische Grantiplatte auf knapp 3.500 qm, die dauerhaft bewässert wird.

Abends sind hier so viele Menschen, die dieses Spektakel erleben und der untergehenden Sonne entgegenblicken wollen. Hier spürst Du das Leben von Bordeaux, wenn Kinder vor Deiner Nase durch das ca. zwei Zentimeter tiefe Wasser laufen und viele andere Menschen die Spiegelfläche für ein tolles Fotomotiv mit den Fassaden aus dem 18. Jahrhundert nutzen!

Mein Tipp: Nimm’ Dir eine Decke mit und genieße den Abend am Miroir d’eau.

11. Spaziere über die Pont de Pierre bei Nacht

Die Pont de Pierre ist die älteste steinerne Brücke in Bordeaux mit einer Länge von insgesamt 487 Metern. Ganz schön lang. Denn Du benötigst gute zehn Fußminuten, um die Garonne einmal zu überqueren. Die Pont de Pierre ist die schönste und beliebteste Brücke in Bordeaux, da sie direkt in die Altstadt führt. Wenn die Sonne untergegangen ist, versammeln sich hier viele Menschen, um die frische Brise der Garonne zu spüren und Fotos unter den Laternen der Brücke zu machen. Die Brücke wird nach Sonnenuntergang angestrahlt und ist ein tolles Fotomotiv.

Vom Hafen im Bordeaux, wo du das Raumschiff findest, bis zur Shoppingmeile der Stadt: In dieser Map findest du die Highlights.

Nützliche Tipps für deine Städtereise nach Bordeaux

  • Mit den öffentlichen Verkehrsmitteln kommst Du in Bordeaux super von A nach B. Einen Mietwagen für die Stadt selbst brauchst Du nicht, es sei denn du kombinierst deine Reise mit einem Roadtrip. Ein Tagesticket für den Innenstadtbereich für die Straßenbahn kostet 5 Euro pro Person.
  • Die beste Reisezeit ist der Sommer: Mit einem Wein den langen Abend genießen? Hier ein Traum!
  • Du willst den Flair der Atlantikküste aufsaugen? Den nächsten Strand in Lacanau erreichst Du von Bordeaux aus mit dem Auto in einer Stunde.
  • Eine große Auswahl an Weinen zum Kauf findest Du im Cité du Vin, das täglich von 10 bis 19 Uhr geöffnet hat. Das ideale Souvenir aus der Weinhauptstadt!
  • Einen Kaffee in schöner Atmosphäre kannst Du in der Kuro Espresso Bar direkt in der Nähe vom Grand Theatré genießen.

Hat Dich das Reisefieber gepackt und Du möchtest sofort nach Bordeaux? Welcher Tipp hat Dich am meisten inspiriert? Ich freue mich auf Deinen Kommentar.

Hinterlasse einen Kommentar