Elisa Lorenz

Nach dem Studium habe ich mich für einen längeren Trip ins Ausland entschieden – der Beginn einer großen Leidenschaft. Einige Monate voller perfekter Momente und einzigartiger Begegnungen folgten. Zurück in Deutschland ging es dann erstmal für einen Job in den Süden Bayerns. Im Laufe der letzten Jahre kamen noch viele weitere Reisen dazu und es gab einfach so viele Geschichten, die erzählt werden wollten.

Welche Reisevorlieben hast Du?
Ich liebe Roadtrips, die Berge und die Natur. Am liebsten bin ich mit einer Matratze im Kofferraum und dem Rucksack auf der Rücksitzbank auf den Straßen dieser Welt unterwegs. Reisen darf für mich gerne auch mal anstrengend sein. Ob durch das Outback Australiens, durch den Dschungel Mexikos oder durch die Weiten Marokkos. Hauptsache draußen, individuell und am liebsten mit dem eigenen Camper.

Was machst und magst Du außer Reisen und Bloggen?
Ich mag Schokolade, Architektur und die Natur. Ob Snowboarden, Surfen oder Wandern, draußen fühle ich mich am wohlsten. Ich bin immer auf der Suche nach der schönsten Berghütte, dem verlassensten Steg und der charmantesten Architektur. Wenn ich nicht gerade irgendwo unterwegs bin, dann arbeite ich als freiberufliche Architektin, Beraterin für barrierefreies Bauen und Texterin.

Welches Reiseerlebnis wird Dir immer in Erinnerung bleiben?
Mein schönstes Reiseerlebnis kann ich eigentlich nicht auf nur einen Moment oder eine bestimmte Situation festlegen. Die schönsten Reisen sind die Reisen mit meinem Van. Noch im Bett liegend wird die Heckklappe geöffnet, der Kaffee kocht auf dem Campingkocher und beim Ausblick auf die Berge oder das Meer wird das Leben genossen. Das sind die Momente, die mir lange in Erinnerung bleiben.