Reiseblogger – immer unterwegs für Dich

Einige der bekanntesten und beliebtesten deutschsprachigen Reiseblogger erzählen hier auf Travellers Insight ihre Reiseerlebnisse. Sie verraten ihre Insider-Tipps und -Tricks zu Reisezielen auf allen Kontinenten. Sie berichten, auf was man alles achten muss für ungetrübte Reisefreuden. Reiseblogger wissen besser als die meisten Reiseführer, wo es die leersten Strände, die leckersten Restaurants und die besten In-Locations gibt. Blogger berichten authentisch und glaubwürdig.

Wir freuen uns darüber, dass zahlreiche Autoren von Travellers Insight zu den beliebtesten deutschen Reisebloggern zählen. Dies belegt eindrucksvoll das Ranking der Reiseblogger auf 22places. Wir selbst wollen Reiseblogger nicht bewerten. Aber wir haben eine umfangreiche Übersicht über deutsche Reiseblogger – die „Münchner Liste deutschsprachiger Reiseblogs“ – erstellt, damit Ihr Euch selbst ein Bild von der Vielfalt der deutschsprachigen Blogger-Szene machen könnt.

Unsere Blogger sind so unterschiedlich, wie ihre Themen: Einige bevorzugen lange einsame Wanderungen in unberührter Natur, andere lieben es, auf Kurztrips die kulturellen Highlights der spannensten Metropolen unseres Planeten zu erobern. Die einen suchen einsame Strände zum Entspannen, andere bevorzugen den Aktiv-Urlaub mit Sportfreunden. Lerne unsere Reiseblogger und ihre Lieblingsreiseziele kennen.

 

Alexandra Lattek

Nach einem Sabbatical in Indien und Nepal hat mich mein Umfeld gefragt, wann ich endlich ein Buch schreibe – über Selbstfindungsversuche bei zweifelhaften Gurus, schlitzohrige Rikschafahrer und Volunteering in Kathmandu. Die Datei für das Buch ist immer noch leer. Dafür gibt es die Reisegeschichten seit 2013 als Blog.

Anika Landsteiner

Schreiben generell war schon immer eine Leidenschaft, wurde zum Ventil und schließlich zum Beruf. Weil ich freiberuflich arbeiten wollte, um unter anderem mehr reisen zu können, habe ich beide Leidenschaften in meinem Blog Ani denkt zusammengebracht.

Anne & Clemens

Wir sind freie Reisejournalisten und Blogger, tauschen die digitale Welt aber auch gerne mal mit verstaubten Hintergassen der etwas anderen Reisedestinationen aus. Wir leben am liebsten aus dem Backpack – und das sogar für knapp vier Monate auf unserer Weltreise mit der Star Alliance und Travellers Insight.

Barbara Freund

Als ich 2005 für vier Jahre nach Südamerika ging, habe ich angefangen, einen kleinen Blog für Freunde und Familie zu schreiben. Immerhin wollten und sollten sie wissen, was ich ca. 12.000 Kilometer von zuhause entfernt so trieb. Mittlerweile schreibe ich, wenn ich länger unterwegs bin.

Clemens Sehi

Schon als Kind bin ich viel rumgekommen. Irgendwann kam dann die Liebe zum Schreiben und Fotografieren hinzu. Jetzt anderen von meinen Reisen zu erzählen und selbst zum Reisen zu motivieren, ist für mich eigentlich das Größte. Ich liebe alles, was sich abseits ausgetretener Pfade befindet.

Daniel Dorfer

Als fernwehgeplagter Ü40-Blogger, der eindeutig zu verwöhnt ist für veganes Backpacking, berichte ich über entspannten Urlaub mit viel Sightseeing, Kultur und gutem Essen. Bilder und Eindrücke dieser ganz persönlichen Fernwehziele teile ich auf Fernwehblog.net.

Elisa Model

Nach dem Studium habe ich mich für einen längeren Trip ins Ausland entschieden. Einige Monate voller perfekter Momente und einzigartiger Begegnungen folgten. Im Laufe der letzten Jahre kamen noch viele weitere Reisen dazu und es gab einfach so viele Geschichten, die erzählt werden wollten.

Eva Grossert

Ich glaube, ich kann einiges erzählen und das möchte ich auch tun. Ich möchte inspirieren, an meiner Leidenschaft teilhaben lassen und auf „Hidden Gems“ auch zeigen, dass man mit Kindern nicht zu einem tristen Pauschalurlaub im Kinderhotel verbannt ist.

Johanna Stöckl

Als freie Journalistin schreibe ich über Sport, Outdoor und Reisen. Während einer Grönlandreise machte ich mir Notizen, danach stellte ich dieses Tagebuch samt Bildern zum Spaß online. Wenn ich für Reiseblogs schreibe, stehen Begegnungen und persönliche Eindrücke im Vordergrund.

Julia Lassner

Mit dem Bloggen begonnen habe ich 2012 in Südostasien. Damals schrieb ich für meine Familie und Freunde. Ich erzählte ihnen Geschichten von Begegnungen mit tollen Menschen. Als ich später auf Kreuzfahrtschiffen arbeitete, entschied ich mich, die Geschichten in die Welt hinaus zu tragen.

Madlen Brückner

Reisen ist für mich seit mehr als 20 Jahren eine Leidenschaft. Im venezolanischen Amazonasgebiet entdeckte ich einst die Mystik des Augenblicks. Es suchte mich ein Virus heim – der des Reisens und des Urwaldes. Und darüber schreibe ich seit 2009 auf dem Blog puriy.

Maria Kapeller

Ich habe nie etwas anderes getan, als zu reisen und zu schreiben. Privat, beruflich, und überhaupt. Nun habe ich mein eigenes Online-Reisemagazin kofferpacken.at. Was mich früher am Reisejournalismus gestört hat, kann ich jetzt anders machen.

Matthias Derhake

Ich komme selbst aus der Tourismusbranche und bin daher oft unterwegs und habe im Ausland gelebt, wodurch ich sehr inspiriert wurde. Meine Erfahrungen und Erlebnisse wollte ich mit der Welt teilen, um andere zu ermutigen, für sich selbst zu leben, auf sich zu hören und mehr zu reisen.

Melanie Schillinger

Ich liebte das Reisen schon immer über alles, hatte aber viel zu wenig Zeit dafür – bis ich kündigte, um in die Welt hinaus zu ziehen. Mein Blog Good morning world war von der ersten Minute an dabei, und soll ermutigen, die eigenen Träume ohne Wenn und Aber zu verwirklichen.

Michael Kausch

Ich blogge, also bin ich. Na ja, um ehrlich zu sein bin ich schon ein paar Jahre mehr, als ich blogge. Aber seit immerhin knapp zehn Jahren publiziere ich regelmäßig auch auf diversen Blogs, zum Beispiel auf dem Czyslansky-Blog, der sich mit digitaler Kultur beschäftigt.

Redaktionsteam

Sich spontan in ein Reiseabenteuer zu stürzen ist reizvoll. Perfekt wird der lang ersehnte Trip aber erst mit dem richtigen Reise Know-how. Die Blogger und Redakteure der Münchner PR- und Social-Media-Agentur vibrio versorgen Euch mit Tipps für die Reise Eures Lebens.

Tobias Meyer

Es war immer mein Traum, auf eine Langzeitreise zu gehen. 2013 war es soweit und ich fing an, einen Blog für Freunde und Familie zu Hause zu führen. Über die Zeit wurde daraus jedoch viel mehr und heute bin ich leidenschaftlicher Reiseblogger. Ich schätze, ich bin nie wieder komplett zu Hause angekommen.