Traumstrände: die fünf Top Beaches der Seychellen

Dieser Artikel ist die Fortsetzung von Daniels Beitrag Seychellen: Fünf Tipps abseits der Traumstrände.

Alle Sorgen und auch Deine Schuhe solltest Du zu Hause lassen, wenn Du Dich an die Traumstrände der Seychellen mit ihrem herrlich weichen, weißen Sand aufmachst. Bei ganzjährig konstant sommerlichen Temperaturen reichen eine Sonnenbrille, Badehose oder Bikini und ein Strandtuch. Eine Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor ist Pflicht. Empfehlenswert sind ein paar Rupien für die Erfrischung an der kleinen Strandbar, nachdem man aus dem lauwarmen Wasser des Indischen Ozeans steigt.

Flach ist das Wasser bis weit draußen und im glasklaren Meer sieht man schon in Strandnähe die bunten Fische schwimmen – ideale Bedingungen für Schnorchler und Taucher. Was Du allerdings vergeblich an den Stränden auf den Seychellen suchen wirst, sind Sonnenschirme und Sonnenliegen. Dafür sorgt der Tourismusminister der Seychellen Alain St.Ange höchstpersönlich durch ein striktes Verbot: Natur pur, keine Chance für notorische Liegenreservierer. Also aufgepasst, hier kommen fünf der besten Strände auf den Seychellen.

Top 5: Beau Vallon auf Mahé – Wassersport und Strandpromenade

Bereits auf der Hauptinsel Mahé befinden sich zahlreiche, großartige Strände. Im Nordwesten von Mahé liegt beispielsweise der Strand von Beau Vallon, welcher vielleicht noch nicht ganz dem typischen Bild eines Seychellen-Strandes entspricht, aber dennoch wunderschön ist. Zusätzlich hat er etwas, was die meisten anderen Strände auf den Seychellen nicht haben: Eine kleine Stadt direkt hinter dem Strand. Entlang einer kleinen Promenade warten Restaurants, Hotels und kleine Läden. Ebenso kann man Wassersportgeräte, wie etwa Stand Up Paddle Boards oder Jetskis ausleihen.

Die vereinzelten Verkäufer am Strand sind unaufdringlich und entspannt mit frischen Kokosnüssen zum Schnäppchenpreis unterwegs. Für umgerechnet etwa 3,50 Euro gibt es die gelbe, etwas reifere Kokosnuss. Diese hat weniger Kopra, also Fruchtfleisch, dafür mehr süßes Kokoswasser. Für etwa 5,30 Euro erhält man eine grüne Kokosnuss, mit mehr Flüssigkeit und Fruchtfleisch, köstlich! Mit einer frischen Kokosnuss in der Hand genießt man am Strand von Beau Vallon am Abend den perfekten Sonnenuntergang.

Top 4: Postkartenstrand Anse Takamaka auf Mahé

Am Strand Anse Takamaka im Südwesten von Mahé, der größten Insel der Seychellen, sieht es schon eher wie auf einer Postkarte mit dem Absender „Paradies“ aus. Einige hundert Meter lang ist der schneeweiße Sandstrand, nur begrenzt von den typischen, schwarzen Granitfelsen und der dichten Vegetation. Andere Touristen trifft man hier nur vereinzelt. Direkt am Strand Anse Takamaka liegt das kreolische Restaurant Chez Batista, zu welchem auch ein Gästehaus in phantastischer Lage gehört. Man könnte fast schon meinen, besser geht es nicht.

Top 3: Der Strand am Marine National Park auf Curieuse

Was wären die Seychellen ohne Insel-Hopping? Am besten an Bord eines Katamarans geht es entspannt nach Curieuse. Das ist die kleine Nachbarinsel von Praslin, der zweitgrößten Insel der Seychellen.
Curieuse steht komplett unter Naturschutz und in einer geschützten Bucht im Osten der kleinen Inseln haben die sanften Riesen der Seychellen, die Riesenschildkröten, ihr Refugium.
Am Strand nahe der Aufzuchtstation der Riesenschildkröten dürfen zum Schutz der seltenen Tiere täglich nur wenige Besucher verweilen und auch nur dann, wenn sie sich vorher angemeldet und Eintritt bezahlt haben. Mehr über die Seychellen-Riesenschildkröte und den National Park auf Curieuse gibt es übrigens auch in meinem ersten Beitrag zu den Seychellen.

Top 2: Der Strand Anse Lazio auf Praslin

Im Ranking der weltweit schönsten Strände auf Tripadvisor findet man den Anse Lazio auf Praslin auf dem vierten Platz. Da kann ich einfach nicht widersprechen. Dieser magische Ort hat mich gleich nach der Ankunft so in den Bann gezogen, dass ich das kreolische Buffet im dazugehörigen Restaurant und Guesthouse Le Chevalier erst einmal links liegen ließ. Verständlich, wenn man so etwas Schönes sieht, findet Ihr nicht?

Die typischen, grauschwarzen Granitfelsen der Seychellen bilden einen faszinierenden Kontrast zum fast schneeweißen Sand, dem türkis-blauen Meer, dem meist strahlend blauen Himmel und dem satten Grün der Vegetation. Auch hier gibt es kaum andere Touristen und keinen Lärm. Man hört nur das sanfte Rauschen des Meeres und das gelegentliche Rascheln der Blätter im Wind.

Top 1: Der Traumstrand Anse Source d’Argent auf La Digue

Wie immer kommt das Beste zum Schluss: Der Traumstrand Anse Source d’Argent auf La Digue, für mich persönlich eindeutig die Nummer eins. Eigentlich müsste man spätestens hier ein Warnschild aufstellen: „Vorsicht, dieser bombastische Anblick wird sich für immer in Dein Gehirn einbrennen!“ Natürlich sind alle Strände auf den Seychellen unvergleichlich schön, sauber und vor allem naturbelassen, aber dieser Anblick gab mir dann doch den Rest.

Du bist auf der Suche nach dem ultimativen Strandurlaub? Dann lass Dir gesagt sein, dass es besser als auf den Seychellen kaum geht. Mindestens eine, aber besser noch zwei Wochen empfehle ich Dir für einen entspannten Urlaub dort. Etwas Zeit für Island-Hopping solltest Du für diesen Traumurlaub auf jeden Fall einplanen, denn mit einfachen Tagesausflügen ist es auf den Seychellen nicht getan.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.