Globusliebe
Globusliebe ist ein Reiseblog für Individualisten, für Weltentdecker und Abenteurer, für Neugierige und Menschen, die von der Ferne träumen. Globusliebe wird mit viel Herzblut, Gefühl und Liebe zum Detail von einer Weltreisenden mit Hippieherz geschrieben, die 2009 ihren 9-to-5 Bürojob kündigte, um ihren großen Traum von Freiheit und einem selbstbestimmten Leben zu leben. Nach ihrem Studium in Holland, Thailand und Indonesien, arbeitete sie mehrere Jahre lang auf Kreuzfahrtschiffen. Heute reist sie um die Welt und schreibt.

Julia Lassner

Mit dem Bloggen begonnen habe ich 2012 in Südostasien. Damals schrieb ich für meine Familie und Freunde. Ich erzählte ihnen Geschichten von Begegnungen mit tollen Menschen. Als ich später auf Kreuzfahrtschiffen arbeitete, entschied ich mich, die Geschichten in die Welt hinaus zu tragen.

Die Reiselust packte mich in dem Moment, in dem ich meinen festen Job bei einem Zeitungsverlag an den Nagel hängte und in die Welt hinaus zog. Mittlerweile habe ich meine größte Leidenschaft zum Beruf gemacht, arbeite als freie Fotografin, Buchautorin und teile meine Geschichten und Reisetipps auf globusliebe.com 

Welche Reisevorlieben hast Du?

Am liebsten reise ich mit viel Zeit im Gepäck, denn es geht mir nicht darum, möglichst schnell alle Sehenswürdigkeiten abzuklappern, sondern darum, in fremde Kulturen einzutauchen, Religionen und Werte zu verstehen und Menschen zu begegnen. Ich möchte Eindrücke mit allen Sinnen aufnehmen und hinter die Fassaden blicken. Dabei riskiere ich natürlich auch mal, auf die Schnauze zu fallen oder mir den Magen zu verderben, aber nur so kann ich mich weiterentwickeln und die Welt begreifen.

Was machst und magst Du außer Reisen und Bloggen?

Wenn ich nicht reise oder blogge, dann schreibe ich an meinem neuen Buch oder arbeite an anderen spannenden Projekten, die im Endeffekt doch alle wieder mit dem Reisen zu tun haben.

Außerdem versuche ich so viel Zeit wie möglich mit meinen Herzmenschen zu verbringen, Bücher zu lesen und mich in der Natur aufzuhalten, denn das sind die Dinge, die mir Kraft geben.

Welches Reiseerlebnis wird Dir immer in Erinnerung bleiben?

2014 reiste ich mit meiner Schwester in einem völlig verranzten Campervan durch Australien. Diese Zeit werde ich niemals vergessen, denn es war die schönste Reise meines bisherigen Lebens. Wir lebten im Hier und Jetzt, ohne zu wissen, wie unser Leben weitergehen würde und ohne uns Gedanken über Morgen zu machen. Wir genossen dieses wahnsinnige Gefühl von unendlicher Freiheit und hatten keine Sorgen, außer vielleicht die, von Krokodilen aufgefressen zu werden. Wir lebten einen wahr gewordenen Hippietraum.