Natururlaub – die schönsten Fleckchen Erde

Für die einen ist es die Besteigung des Vulkans Bromo auf der indonesischen Insel Java, für die anderen stundenlanges Schnorcheln im tiefblauen Wasser der paradiesischen Cook-Inseln. Der Inbegriff eines Traumurlaubs mag unendlich vielfältig sein, eines steht aber immer im Mittelpunkt: Die Natur. Jedes Land dieser Erde ist mit einem atemberaubenden Naturschauspiel gesegnet, jedes auf seine ganz eigene Art und Weise. Wir zeigen Dir die Schönheit von Georgiens Steppe, den Garten Eden Afrikas und den frostigen Reiz von Norwegens Schneebergen. Willkommen in Deinem Natururlaub!

Echsen, Seelöwen, turtelnde Tölpel: Die Galápagos-Inseln

Jetzt werde ich doch etwas nervös. Galápagos könne man nur richtig auf einer Kreuzfahrt erleben, erklären die beiden Australier im Brustton der Überzeugung. Ein paar Tage später starten wir unser sechstägiges Insel-Hopping auf den Galápagos-Inseln. Und merken schnell: Die Australier sind ganz schön auf dem Holzweg.

Karpathos aktiv: Wandern auf alten Maultierpfaden

Alte Maultier- und Fußpfade durchziehen die raue und karge Landschaft, weiß strahlende Dörfer mit malerischen Kapellen schmiegen sich an die Berghänge – Naturliebhaber und Fans der ruhigen und einsamen Orte können auf der Insel Karpathos ein Stück ursprüngliches Griechenland am besten zu Fuß entdecken.

Die einsamen Badebuchten von Karpathos

Nicht einmal zwei Wochen würden ausreichen, um alle Strände von Karpathos zu sehen, erzählt mir der Besitzer des Kafe Skopi und lacht laut. Ich habe nur eine Woche, um die felsige Insel zwischen Rhodos und Kreta zu erkunden. Dabei ist Karpathos nicht einmal groß, bietet aber viele einsame Buchten, die zum Baden einladen.

Ecuador: Von kolonialen Städten und heißen Vulkanen

Ein Eldorado für Naturliebhaber, Gipfelstürmer, Meermenschen, Architekturfans und Kaffeejunkies – das ist Ecuador. Eine der schönsten Routen durch das facettenreiche Land führt entlang der „Straße der Vulkane“ von Quito nach Cuenca und weiter an den Pazifik. Bloggerin Alexandra zeigt uns die Highlights.

Wildnis pur: Roadtrip durch Alaska und den Yukon

Wale beobachten im Kenai Fjords Nationalpark, zum Harding Icefield, einem der größten Gletscherfelder der USA, wandern und Goldgräberluft schnuppern in Dawson City. Das sind nur drei der Highlights auf einem Roadtrip durch Alaska und den kanadischen Yukon. Kathrin zeigt euch die schönsten Stopps.

5 Tipps für nachhaltiges Reisen

Ist ein Reisen ohne negative Auswirkungen auf Mensch und Natur am Urlaubsort überhaupt möglich? Durchaus, meint Bloggerin Beatrice. Sie hat ihre fünf wichtigsten Tipps für nachhaltiges Reisen zusammengestellt und verrät Euch, wie Ihr Euren Urlaub möglichst ressourcenschonend gestalten und Menschen sowie Natur- und Tierwelt vor Ort unterstützen könnt.

Wandern auf Mallorca: Zum Leuchtturm von s’Estanyol

Bei meinem nächsten Mallorca-Besuch wollte ich auf Entdeckungsreise gehen – zu Fuß. Neue Ecken der Lieblingsinsel erkunden, über Felsen kraxeln, durch Pinienwälder spazieren, geheime Höhlen suchen und an alte Zeiten denken war der Plan. Meine Route: Die Küste im Süden der Insel entlang, vorbei am Leuchtturm von s’Estanyol bis zum Wachturm Torre de S’Estalella.