48 Stunden in Lissabon: Über sieben Hügel musst Du gehn

Lissabon ist die Stadt auf den sieben Hügeln, so wie Rom. Doch der Rhythmus der portugiesischen Hauptstadt ist gemächlicher. Zumindest, wenn man tagsüber durch die Gassen des alten Lissabons schlendert. An die Hügel der Stadt schmiegen sie sich, die Viertel Graça, Mouraria und Alfama mit ihren schönen Aussichtspunkten, den Miradouros.

Reise durch Thailand: Von Bangkok nach Chiang Mai

Eine Reise durch Thailand wird oft auf die traumhaften Inseln im Süden reduziert. Um in die Kultur des Landes einzutauchen, solltest Du Dir allerdings den Norden des Landes vornehmen. Komm mit auf eine faszinierende Reise von Bangkok nach Chiang Mai, zu alten buddhistischen Stätten und traumhaften Nationalparks bis an das Ufer des Mekong.

Delhi für die Sinne: Streetfood und mystische Gesänge

Kein Millimeter Platz scheint zu sein, um sich zu Fuß einen Weg durch Chowri Bazar zu bahnen. In der Ferne erspähe ich die weißen Zwiebeltürme und das rote Gemäuer der Jama Masjid. Die Freitagsmoschee ist das markanteste Bauwerk in Old Delhi und mein Ziel. Wenn ich dort hingelangen will, muss ich in dieses Chaos eintauchen.

Ein Tag in Beirut: Vom süßen Apfel und lauten Hupen

Der Mix aus Schrottautos und aufpolierten Supermodellen hupt im Takt. Es klingt fast nach einem Kanon, der einfach zu Beirut gehört. Es passt zu den schroffen Kontrasten zwischen High-Class-Boutiquen und den Gebäuden mit Schusslöchern. Auch zu den Moscheen, die sich an die Kirchen schmiegen, als wäre es die normalste Sache der Welt.

Ein Paradies Hoch Drei: Willkommen auf den Gilis!

„So schön muss es im Himmel sein. Zumindest aber im Paradies“. Ich weiß nicht mehr, wie oft mir dieser Gedanke auf den Gili Islands durch den Kopf ging. Er mag etwas verklärt klingen, gibt aber am eindrücklichsten wieder, wie ich mich auf der kleinen Inselgruppe vor der Nordwestküste der indonesischen Insel Lombok gefühlt habe.

Zypern: Bergdörfer und Lifestyle in Larnaka

Wir haben einiges an Strecke zu bewältigen: Das waldreiche Troodos-Gebirge und seine malerischen Bergdörfer sind unser Ziel. Zyperns höchster Berg, der Olympus, will umrundet werden. Nach einem Besuch im antiken Kourion werde ich Zypern dann gebührend verabschieden: an den Puderzuckerstränden im lifestyligen Larnaka.

Zyperns Süden: Im Wirkungskreis der Aphrodite

Ich habe viel vor. Die geballte Kulturdosis will ich mir geben, denn ganz Paphos steckt voller Geschichte, die man bei einem Spaziergang durch die Straßen spürt. Aber auch das Meer will ich sehen. Dieses helle Blau am Morgen, das schwarze Meer bei Nacht und das Glitzern im Mondschein. Alles kein Problem in Zypern, denn das Meer ist allgegenwärtig.

Lombok: Wie mich die kleine Schwester Balis verzauberte

Was mich an Bali faszinierte, war der Vibe der Menschen, die Surfkultur, die Freundlichkeit und Offenheit des Hinduismus. Was mich schließlich dazu bewog, nach Lombok zu fahren, war das Wissen, dass die Insel noch weniger bebaut und touristisch weniger erschlossen ist. Ich sah gedanklich ein einziges Grün vor mir – und tauchte vor Ort direkt darin ein.

Ein Tag in New York: Kleine Tipps für den Big Apple

Die Glitzermetrople New York verursacht glänzende Augen und klopfende Herzen. Der Anblick der Skyline mit dem Empire State Building macht Alexandra nach vielen Besuchen immer noch sprachlos. Noch faszinierender findet sie es, mit einem Pastrami Sandwich in der Hand durch die Straßen Manhattans zu schlendern und den L-Train nach Brooklyn zu nehmen.